Guru PurnimaGuru Purnima

am 25. Juli 2010

Zu dieser besonderen, der indischen Tradition angehörenden Guru-Purnima-Feier reisten Menschen aus siebzehn verschiedenen Ländern an. Viele indische Gäste waren unter ihnen, um diesen speziellen Vollmond Tag im Wassermann zu feiern. Die Guru-Purnima-Feier am Sonntag bildete den Höhepunkt und zugleich den krönenden Abschluss einer erfüllten Woche. Ihr voraus gingen vier intensive Konferenz-Tage, die mit Yoga-Unterricht und der inspirierenden Sri Cakra Puja, einem Ritual zu Ehren der göttlichen Mutter, begannen und ihren Ausklang in fröhlichen und heiteren Musikabenden fanden. Das Konzert am Samstagabend bereitete die Teilnehmenden auf die besondere Feier vor. Jung und Alt nahmen in andachts- und stimmungsvoller Atmosphäre an den farbenfrohen, von vedischen Gesängen begleiteten traditionellen Ritualen teil. Diese begannen mit dem Ganapati-Homa, einer Feuerzeremonie, in der Ghee, Reiskörner und auserlesene Kräuter dem Gott Agni als Speise geopfert werden. Nach der Sri Cakra Puja begann das Hauptritual des Tages zu Ehren des Guru, des Meisters und spirituellen Lehrers, am Ende dessen Sri Swamiji alle Anwesenden mit einer persönlichen Begegnung, einem liebevollen Lächeln, mit ermutigenden Worten segnete. 'Die "unsichtbaren" Menschen segne ich, nicht nur die Anwesenden, auch Menschen aus der Vergangenheit segne ich', so Sri Swamijis Worte anlässlich seiner Ansprache an diesem Sonntag. Diese Worte spiegeln die Bedeutung dieses Anlasses wieder, die während dieser Feier erlebbar und allgegenwärtig war.